Kategorien
Tischtennis

Tischtennisspieler Franz Reibl in Hafen der Ehe eingelaufen

Sie haben sich schon sehr lange gekannt, der Franz und seine Annemarie. Nun haben sie „Nägel mit Köpfen“ gemacht und sind beide in den Hafen der Ehe eingelaufen. Die standesamtliche Hochzeit fand im Gemeindeamt in Griesstätt statt, zu der bereits zahlreiche Gäste erschienen waren – nebst einer Abordnung der Tischtennisabteilung. Nachdem der Bürgermeister den beiden den Bund zur Ehe gegeben hatte und die Zeremonie vorbei war, durfte das obligatorische Hochzeitsfoto natürlich nicht fehlen. Zu Kaffee und Kuchen hatte das Hochzeitspaar in die nahegelegene Konditorei geladen. Für das Abendessen musste die Hochzeitsgesellschaft dann einige Kilometer zurücklegen – nämlich bis nach Kolbermoor. Dort wurden auch noch die Hochzeitsgeschenke, die bislang nicht dem Brautpaar übergeben wurden, an „den Mann und die Frau“ gebracht. Für die Tischtennisabteilung übernahm das Adalbert Hofmann, der den beiden Frischvermählten zudem Glückwünsche für die Zukunft überbrachte.

Spieler der Tischtennisabteilung stehen Spalier für das frischgebackene Ehepaar