Spielberichte aus der Woche vom 13. – 19.01.2020

Herren Bezirksklasse C – Gruppe 4 – FT Rosenheim II – SV Prutting II – Spielbericht vom 14.01.20

Mit einem Negativergebnis startete die zweite Herrenmannschaft der FT Rosenheim in die Rückrunde. Gegen den SV Prutting II gab es vor eigenem Publikum eine 4:8 Niederlage. Das FTR-Quartett ist zwar noch auf Rang zwei, hat aber bereits fünf Minuspunkte auf dem Konto. Die ersatzgeschwächten Gastgeber – man musste auf Steffen Krause verzichten – erwischten einen ganz schlechten Start, nämlich ein 0:2 nach den Eingangsdoppeln. Diese Situation änderte sich kurzfristig, als man im ersten Einzeldurchgang drei von vier möglichen Punkten holen konnte. Als dann Sabrina Heimrath gegen Robert Thuspass nach drei Sätzen die Segel streichen musste, stand es 3:3. Als besonders schlimm sollte sich der zweite Einzeldurchgang erweisen. Lediglich Florian Geisberger, der Benny Segl in drei Sätzen bezwang, konnte auf dem Habenkonto etwas einzahlen. Dieser Punkt zum 4:4 Ausgleich sollte aber der Anfang vom Ende sein. Im zweiten Paarkreuz verlor nämlich sowohl Wolfgang Späth wie auch Sabrina Heimrath zum 4:6 Rückstand. Der Niederlage von Wolfgang Späth im dritten Einzeldurchgang hätte Werner Zeiler fast noch in Pünktchen hinzu gesetzt. Gegen Robert Thuspass führte er mit 2:0 Sätzen. Allerdings musste er den Ausgleich hinnehmen und verlor den Entscheidungssatz mit 5:11.

Für die FTR II punkteten: Doppel: Fehlanzeige; Einzel: Geisberger (2), Zeiler, Späth (je 1).


Herren Bezirksklasse D – Gruppe 4 – FT Rosenheim IV  – SV Söchtenau V – Spielbericht vom 14.01.20

Stark aufgespielt hat einmal mehr die vierte Herrenmannschaft, die den SV Söchtenau 5 nach etwa einer Stunde mit einem 8:0 wieder nach Hause schickte. Damit behauptet man weiter den zweiten Platz und hat gute Chancen, in der nächsten Saison eine Liga höher zu spielen. Nach den Eingangsdoppeln, die ganz klar gewonnen – das Duo Ober/Peter Schwez gewann gegen Kronast/Grohmann mit 11:1/11:6:11:3 – werden konnten, führte man mit 2:0. Im ersten Einzeldurchgang ließ man dann nicht locker, verbuchte vier Punkte am Stück und lag nun mit 6:0 in Front. Bis auf kleine Anfangsschwierigkeiten – der erste Satz endete 11:9 – ließ sich dann Karl-Heinz Eckl nicht lumpen und erhöhte durch den 3:0 Erfolg gegen Lukas Kronast auf 7:0. Dem Mannschaftsführer Alexander Schwez blieb es letztlich vorbehalten, für den Schlusspunkt zu sorgen. Gegen Johannes Kronast gelang ihm ein nie gefährdeter 3:0 Sieg.

Für die FTR IV punkteten: Doppel: Eckl/Schwez A., Ober/Schwez P. (je 1); Einzel: Eckl, Schwez A. (je 2), Ober, Schwez P. (je 1).


Herren Bezirksklasse D – Gruppe 5 – FT Rosenheim V – FT Rosenheim III – Spielbericht vom 14.01.20

Das Derby zwischen der fünften Mannschaft der FT Rosenheim und der „Dritten“ sah am Ende einen insgesamt klaren Sieger – nämlich die 3. Herrenmannschaft. Nach dem 8:2 Erfolg hat man sich in der Spitzengruppe festgebissen und darf weiter hoffen, vielleicht nächste Saison eine Etage höher zu spielen. Die „Fünfte“, die auf Sabrina Heimrath verzichten musste (sie spielte bekanntlich in der zweiten Herrenmannschaft), lag nach den Eingangsdoppeln mit 0:2 zurück. Im ersten Einzeldurchgang holte dann Lisa-Marie Knott den ersten Punkt für den „Gastgeber“. 11:9 hieß es nach fünf Sätzen gegen Ralf Kroll. Die „Fünfte“ verlor zwar dann drei Punkte am Stück, aber Bernd Richter heizte Gerhard Erlich doch ganz schön ein. Mit 2:1 Sätzen führte er, musste aber den Ausgleich hinnehmen um dann im Entscheidungssatz doch noch mit 8:11 zu verlieren. Trotzdem war es eine Superleistung von ihm. Auch Lisa-Marie Knott schien nochmals einen weiteren Punkt holen zu können. Gegen Boris Pongraz glich sie einen 1:2 Satzrückstand aus, verlor dann aber mit 8:11. Nach dem 1:6 war die Entscheidung so gut wie gefallen. Trotzdem war es sehr erfreulich, dass sich Laura Bader nochmals „reinhängte“ und gegen Ralf Kroll mit 3:0 Sätzen gewann. Nach dem Anschluss zum 2:6 war aber endgültig Schluss, denn sowohl Helmut Göpfert wie auch Bernd Richter verloren ihre Spiele.

Für die FTR V punkteten: Doppel: Fehlanzeige; Einzel: Knott, Bader (je 1).
Für die FTR III punkteten: Doppel: Kroll/Leissner, Pongraz/Erlich (je 1); Einzel: Pongraz, Leissner, Erlich (je 1).


Herren Bezirksklasse D – Gruppe 5 – FT Rosenheim III  – SV Riedering III – Spielbericht vom 16.01.20

Ein sensationelles Heimspiel gegen den SV Riedering III lieferte die dritte Herrenmannschaft der FT Rosenheim im ersten Heimspiel des neuen Jahres ab. Am Ende durfte man sich über einen 8:2 Heimsieg freuen, der dazu beigetragen hat, dass die „Dritte“ den Kampf um die Meisterschaft momentan so richtig spannend macht. Insgesamt sind mit dem TuS Bad Aibling VI, der FT Rosenheim III, dem SV Riedering III und dem SV DJK Kolbermoor VI nicht weniger als vier Mannschaften nur einen Zähler auseinander. Die Begegnung begann gleich einmal mit einem Paukenschlag, ging das Gastgeberquartett doch mit 2:0 nach den Eingangsdoppeln in Führung. Ralf Kroll und Robert Leissner mussten gegen die Gebrüder Kozsar zwar über die volle Distanz gehen, konnten nach dem 11:8 im fünften Satz das Spiel mit einer 1:0 Führung eröffnen. Auch in den Einzeln glänzte man. Im ersten Paarkreuz holte man zwei Punkte zur 4:0 Führung. Ralf Kroll gelang es dabei, Wolfgang Kozsar – nachdem er mit 1:2 im Rückstand lag – den Entscheidungssatz mit 11:9 abzuringen. Das hintere Paarkreuz teilte sich die Punkte, dennoch hieß es 5:1. Dieser Vier-Punkte-Vorsprung wackelte kurz, als nämlich Boris Ponkraz seine Begegnung anfangs des zweiten Einzeldurchgangs in fünf Durchgängen verlor. Ralf Kroll stellte allerdings den alten Abstand wieder her. Das hintere Paarkreuz biss sich nach der 6:2 auch nochmals rein. Dem klaren 3:0 Erfolg von Gerhard Erlich gegen Lisa Harter folgte ein Fünfsatzerfolg von Robert Leissner gegen Nikolaus Kozsar. Es gelang ihm dabei, aus einem 0:2 ein 3:2 – der fünfte Satz endete mit 11:8 – zu machen.

Für die FTR III punkteten: Doppel: Kroll/Leissner, Pongraz/Erlich (je 1); Einzel: Kroll, Erlich (je 2), Pongraz, Leissner (je 1).


Herren Bezirksklasse D – Gruppe 4 – TSV Breitbrunn – FT Rosenheim IV – Spielbericht vom 16.01.20

Auf eine optimale Woche durfte die vierte Herrenmannschaft der FT Rosenheim anstoßen. 8:3 gewann man beim TSV Breitbrunn und verteidigte die Tabellenspitze. Der erste starke Auftritt erfolgte gleich in den Eingangsdoppeln, die beide gewonnen werden konnten. Der Punkteteilung im ersten Paarkreuz folgten zwei Zähler im zweiten Paarkreuz. Die FT Herren führten nun bereits mit 5:1 ehe es in den zweiten Einzeldurchgang ging. Hier konnten die Gastgeber zunächst die Begegnung ein wenig offener gestalten. Karl-Heinz Eckl beispielsweise verlor gegen Stefan Richert im fünften Satz und auch Alexander Schwez musste sich Marcus Hübl nach einer 2:0 Satzführung im Entscheidungssatz doch noch mit 11:13 in der Verlängerung beugen. Das sollte es dann aber auch mit der Herrlichkeit des TSV Breitbrunn gewesen sein. Bernd Ober stellte mit einem 3:0 Sieg gegen Simone Bernard auf 6:3 und auch Peter Schwez gelang ein Punktgewinn. Gegen Christian Springer gab er zwar zunächst eine 2:0 Satzführung aus der Hand, richtete aber alles im entscheidenden fünften Satz mit einem 11:6 Sieg. Den Schlusspunkt setzte Karl-Hein Eckl. Sein 3:0 Sieg gegen Simone Bernard bedeutete das 8:3 und damit den Endstand.

Für die FTR IV punkteten: Doppel: Eckl/Schwez A., Ober/Schwez P. (je 1); Einzel: Schwez P., Ober (je 2), Schwez A, Eckl (je 1).

Herren Bezirksklasse D – Gruppe 5 – SV DJK Heufeld V  – FT Rosenheim V – Spielbericht vom 16.01.20

Mit einem knappen, aber verdienten 8:6 Auswärtssieg beim SV DJK Heufeld V durfte die fünfte Herrenmannschaft der FT Rosenheim einen versöhnlichen Abschluss der Woche feiern. Zunächst sah es aber überhaupt nicht nach einem doppelten Punktgewinn aus, denn beide Eingangsdoppel wurden verloren. Im ersten Einzeldurchgang verbuchte man dann aber gleich drei Punkte. Sabrina Heimrath, die den Punkt zum 3:3 holte, lieferte sich gegen Markus Röckl ein interessantes Viersatzduell, in dem drei Sätze mit nur jeweils zwei Punkten Unterschied abgeschlossen wurden. Der zweite Einzeldurchgang brachte ebenfalls drei Zähler ein. Dabei hatte das FTR-Quartett vielleicht ein wenig Glück. Lisa Marie Knott konnte gegen Roland Marks ein 1:2 ausgleichen und gewann den Entscheidungssatz mit 11:9. Als dann Laura Bader auch noch gewann und auf 5:3 stellte, war ein Sieg in Reichweite. Dies unterstrich auch Sabrina Heimrath, die gegen Pia Röckl zwar fünf Sätze benötigte, aber den wichtigen sechste Punkt holte. Nach der Niederlage Helmut Göpferts stand es 6:4 für die FTR. Im dritten Einzeldurchgang teilte man sich die Punkte „freundschaftlich“. Dem Sieg von Lisa Marie Knott folgte eine Niederlage von Sabrina Heimrath. Als dann Helmut Göpfert seinem Konkurrenten Roland Marks auch noch zum Sieg gratulieren musste, lag alles in der Hand von Laura Bader. Sie ließ aber keine Zweifel daran, dass sie gewinnen würde und holte den Punkt zum Endstand von 8:6 in vier Sätzen.

Für die FTR IV punkteten: Doppel: Fehlanzeige; Einzel: Bader, Knott (je 3), Heimrath (2).


Herren Bezirkspokal der Bezirksklassen – TV Altötting II – FT Rosenheim – Spielbericht vom 17.01.20

Die erste Herrenmannschaft der FT Rosenheim (Bernd Meyer, Andreas Dzierzecki, Matthias Kubiak) hat für eine kleine Überraschung gesorgt. Mit dem 4:2 Sieg im Achtelfinale des Bezirkspokals beim TV Altötting II darf man sich nach wie vor Hoffnungen auf das Final Four am 1. März in Waging machen. Das heimische Trio hatte zunächst Pech, als nämlich Bernd Meyer den Entscheidungssatz gegen Simon Schreieder mit 10:12 verlor und das FTR-Trio mit 0:1 in Rückstand geriet. Andreas Dzierzecki und auch Matthias Kubiak gelang es aber, für eine 2:1 Führung zu sorgen. Danach hatte man wieder einmal Pech. Denn beide Spieler, die für die Führung gesorgt hatten, unterlagen im Doppel gegen das Duo Puzik/Bergmann – nachdem sie schon mit 2:1 Sätzen geführt hatten – im Entscheidungssatz wiederum mit 10:12. Andreas Dzierzecki sorgte durch den 3:0 Sieg gegen Simon Schreieder für eine gute Vorlage. Diese nutzte Bernd Meyer, indem er Florian Bergmann in vier Sätzen in die Knie zwingen konnte und für den 4:2 Endstand sorgte.

Für die FTR punkteten: Doppel: Fehlanzeige; Einzel: Dzierzecki (2), Meyer, Kubiak (je 1).


Buben Bezirksklasse A – Gruppe 3 West – FT Rosenheim – ASV Eggstätt – Spielbericht vom 18.01.20

Einen tollen Eindruck haben die Buben der FT Rosenheim im Heimspiel gegen den ASV Eggstätt hinterlassen. Gegen den im Vorderfeld mitspielenden Gegner erreichten sie ein 7:7-Unentschieden. Das bis zum Schluss spannende Spiel sah nach den Eingangsdoppeln eine Punkteteilung. Lukas Ober schaffte es dann, gegen Anna-Maria Sulzer durch einen Viersatzerfolg „vorzulegen“. Die Gäste gaben allerdings von Anfang an nicht auf und glichen aus. Im hinteren Paarkreuz trennte man sich erneut unentschieden, sodass es nach den Eingangsdoppeln und dem ersten Einzeldurchgang 3:3 stand. Im zweiten Einzeldurchgang musste sich Lukas Ober in drei Sätzen Korbinian Sulzer geschlagen geben, aber Franziska Heller besserte dieses Missgeschick sofort aus – auch wenn sie gegen Anna-Maria Sulzer fünf Sätze benötigte. Wie nicht anders zu erwarten, trennte man sich im hinteren Paarkreuz unentschieden. Mit einem 5:5 ging es in den dritten Einzeldurchgang, in dem zunächst Bastian Fuchs das Nachsehen hatte. Doch zwei Erfolge durch Lukas Ober und Franziska Heller brachten sogar wieder eine 7:6-Führung mit sich. Rokslei Cymanek musste sich dann aber Eggstätts Nummer zwei geschlagen geben, sodass man sich am Ende auch hier die Punkte teilte.

Für die FTR IV punkteten: Doppel: Ober/Cymanek (1); Einzel: Ober, Heller (je 2), Fuchs, Cymanek (je 1).